Nach oben

Hellsehen

Kartenlegerin Dunna: Hellsehen


Hellsehen: Foto: © Mihai Blanaru / shutterstock / #53047162
Foto: © Mihai Blanaru / shutterstock / #53047162

Schon immer waren die Menschen neugierig, was ihnen die Zukunft wohl bringen mag oder aber sie hatten die Hoffnung, vielleicht ihr Schicksal beeinflussen zu können, wenn sie etwas darüber in Erfahrung bringen würden. So erfreute sich schon früher das Hellsehen großer Beliebtheit, um Antworten oder Unterstützung bei der Bewältigung des Lebens zu erhalten. Und auch heute ist dies nicht anders. Die zunehmend unsichere und schnelllebige Zeit sorgt immer wieder mal für Ängste, Unsicherheiten oder Probleme, wo Menschen nach einer helfenden Hand Ausschau halten. Hellseher beziehungsweise Hellseherinnen werden so zu einem persönlichen Ratgeber und die Vorhersagen zu einer Art Wegweiser durch den Dschungel des Lebens.

Rund um den Begriff Hellsehen

Beschäftigt man sich ein wenig näher mit dem Phänomen Hellsehen, so wird man feststellen können, dass sich dieses bereits in der Antike finden lässt. Verschiedenen Überlieferungen zufolge genossen Seher früher ein hohes Ansehen. Eine Vielzahl wichtiger Entscheidungsträger nahmen ihre Dienste in Anspruch, bevor sie eine persönliche oder auch "öffentliche" Entscheidung trafen. Und auch heute sind in vielen Kulturen Seher, Schamanen oder Propheten ein wichtiger Bestandteil, die zum Leben der Menschen wie selbstverständlich dazugehören.

Das Hellsehen selbst wird in die Kategorie der außersinnlichen Wahrnehmungen eingeordnet (kurz als ASW bezeichnet) und steht damit auch für einen Teil der Parapsychologie. Umgangssprachlich wird bei der Hellsicht auch von der Fähigkeit einer nicht-sinnlichen Wahrnehmung gesprochen. Die daraus resultierenden Vorhersagen beziehen sich auf mögliche Ereignisse oder Entwicklungen in der Zukunft. Die Informationen beziehungsweise Botschaften können dem Hellseher/der Hellseherin auf ganz unterschiedliche Art und Weise "sichtbar" werden.

Obgleich der verschiedenen Forschungsansätze zu diesem Phänomen, gibt es auch heute noch keinerlei Nachweise, die wissenschaftlich belegt oder bestätigt sind. Dies tut der Popularität jedoch keinen Abbruch.

Mit und ohne Hilfsmittel

Es heißt, die Fähigkeit der Hellsicht ist angeboren. Als Gabe soll sie in jedem Menschen schlummern, aber nicht jeder nutzt diese tatsächlich. Dies liegt vielleicht darin bedingt, dass etwaige Ansätze in der Kindheit als Spinnerei abgetan werden oder aber die Fähigkeit im Laufe der Zeit einfach untergeht. Wer sie allerdings erkennt, pflegt und vertieft, hat ein wertvolles Werkzeug an der Hand. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass viele Menschen diese Gabe zum Wohle anderer einsetzen, um ihnen auf bestimmte Art und Weise Unterstützung zuteil werden zu lassen.

Grundsätzlich benötigt ein Hellseher/eine Hellseherin zumeist keinerlei Hilfsmittel. Auf Grund der stark ausgeprägten Fähigkeiten fungieren sie als Medium und bekommen so die wichtigen Informationen beziehungsweise Botschaften in Form von Bildern, Emotionen, Schwingungen oder feinstofflichen Informationen aus der geistigen Welt übermittelt. Mit Intuition, Menschenkenntnis und Lebenserfahrung sind sie dann in der Lage diese in für den Ratsuchenden verständliche Vorhersagen umzuwandeln.

Allerdings kann ein Hilfsmittel verwendet werden, um sich besser auf die eintreffenden Informationen zu konzentrieren. Hierzu gehören oft die Kristallkugel oder das Pendel. Manchmal nutzen Hellseher oder Hellseherin aber auch Hilfsmittel, wie Tarot oder andere Kartendecks, um die erhaltenen Botschaften nochmals zu untermauern oder einen bestimmten Aspekt eingehender zu betrachten.

Warum Hellsehen nutzen?

Grundsätzlich kann Hellsehen mit den verschiedenen Möglichkeiten zu allen Alltags- und Lebensthemen zum Einsatz kommen. Die Informationen beziehungsweise Botschaften können Interessantes offenbaren und beispielsweise auch Unterstützung bei der Entscheidungsfindung liefern.

Wichtig ist natürlich das Bewusstsein, dass Hellseher oder Hellseherin keine Problemlöser im praktischen Sinn darstellen. Ihre Vorhersagen sollten als ein Teilaspekt gesehen werden, der die eigenen Gedanken und Überlegungen erweitern oder auch in eine neue Richtung lenken kann. Häufig ist es schon ein objektiver Blickwinkel, der Antworten, Hinweise, Lösungsansätze oder Perspektiven sichtbar macht und so zum Wegweiser wird. In welche Richtung seiner Zukunft der Ratsuchende geht, entscheidet er letztendlich selbst.



© Zukunftsblick Ltd.


Rechtliche Hinweise


Kartenlegerin Dunna

Ihr Online Tarot - erfahren Sie alles zu Ihrer Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Hier mehr über Dunna erfahren


Hotlines
0901 901 331
(sFr. 2.99/Min.)
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 511 559
(€ 2.17/Min.)
Alle Netze
901 280 63
(€ 2.04/Min.)
Alle Netze
0900 310 2035
(€ 2.39/Min.)
Alle Netze

Gratis-Dienste

Unsere kostenlosen Online-Tools:

Besuchen Sie unsere Hauptseite: zukunftsblick.ch

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK